Montag, 2. Mai 2011

Falsches Jägerschnitzel

Als ich mir bei einer Radtour durch Mecklenburg in einem kleinen Landgasthof ein Jägerschnitzel bestellte, war ich schon etwas überrascht was mir dann serviert wurde. Statt eines Schweineschnitzels fand sich eine dicke Scheibe Jagdwurst zwischen der Panade. Nachdem sich meine Überraschung gelegt hatte, verdrückte ich das Schnitzel mit großem Hunger. So schlecht wie anfangs befürcht, war's dann doch nicht. Es kommt eben darauf an was man aus einfachen Zutaten macht.


Zutaten
1 fingerdicke Scheiben Jagdwurst
Mehl zum Wenden
1 Ei
Paniermehl
Fett zum Braten


Zubereitung
  • Mehl in einem tiefen Teller bereitstellen.
  • Ein Ei in einen zweiten tiefen Teller aufschlagen und verquirlen.
  • Einen dritten tiefen Teller mit Paniermehl füllen.
  • Die Jagdwurstscheiben im Mehl wenden, im verquirlten Ei baden und anschließend im Paniermehl wälzen.
  • Die Wurstschnitzel in einer Pfanne im heißen Fett bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten.

Dazu passen Nudeln mit Tomatensoße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen