Samstag, 7. April 2012

Chokky Rocks Apfelkuchen

Geburtstage im Kollegenkreis sind gerne mal ein Anlass für einen Umtrunk mit einem Glas Sekt oder gar stärkeren Spirituosen. Andere laden zu Kaffee und Kuchen ein. Ein selbstgebackener Kuchen mit einem Schuss Whisky hatte mich so begeistert, dass ich umgehend das Rezept anforderte, um es nach zu backen und hier nieder zu schreiben.


Zutaten für den Basisteig
250g Butter
180g Zucker
350g Mehl
1Kg Äpfel
100g Rosinen
100g grob gehackte Schokolade
160g Cornflakes
1 Päckchen Vanillezucker
½ Päckchen Backpulver
2 Eier
eine Prise Salz

Zutaten für den Belag
100g Zucker
0,5l Sahne
60ml Whisky
6 Eier




Zubereitung
Die Butter, das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker, das Salz und die Eiern zu einen Teig kneten. Anschließend die Cornflakes, die Rosinen und die geraspelte Schokolade untermengen. Das möglichst tiefe Backblech oder die Fettpfanne mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig verstreichen. Die Äpfel schälen, entkernen, in dünne Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen. Dann für 20 Minuten bei 150°C im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene backen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für den Belag zusammenrühren und nach Ende der Backzeit über den Kuchen gießen. Um Kleckereien zu vermeiden empfehle ich den Kuchen beim Begießen im Ofen zu lassen, weil das Backblech fast bis zum Rand gefüllt wird. Das Ganze dann noch einmal bei 150°C für weitere 20 Minuten backen.

nein Chef, hier gibt's nur Kaffee und Kuchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen