Dienstag, 3. März 2015

Nussnougatcreme Brownies

Nach dem Blitzkuchenrezept fiel ich bei Stern Online über ein Backrezept, dass noch einfacher zu Backen ist. Der Bedarf an Zutaten, Zubereitung und Küchenequipment ist gering. Ganz nach dem Motto "keep it simple stupid" (KISS). Das Ganze ließ sich schnell und einfach in meiner "Berliner Pantry" zusammenrühren.


drei Dinge braucht der Mann

Zutaten
2 Eier
½ Tasse Mehl
1¼ Tasse Nussnougatcreme


Zubereitung
Die Eier aufschlagen und in einer Schüssel schaumig rühren. Die Nussnougatcreme, die man vorher in einem Wasserbad erwärmt hat, damit sie geschmeidiger wird, mit dem Mehl zu den Eiern geben und alles gut durchrühren. Eine ofenfeste Form mit Backpapier auslegen, die Masse hineinfüllen, gleichmäßig verteilen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180°C für etwa 15 Minuten backen.


Beim Backen mit in Glas- oder Keramikformen habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich die vorgegebene Backzeit aus den Rezepten meistens verlängert, weil die Form einen Teil der Wärme verschluckt. Daher überprüfe ich mit einer Backnadel den Garzustand. Kleben noch Teigreste beim Herausziehen daran, so muss er noch weiter gebacken werden. Eine gewisse Klebrigkeit ist bei den Brownies jedoch erwünscht.


Da mir die Maßangaben (Tasse) zu ungenau sind habe ich die Mengen der Zutaten nachgewogen, damit mir das Werk beim nächsten Mal genauso gut geling:
½ Tasse Mehl = 60g
1¼ Tasse Nussnougatcreme = 300g

nach ca. 20min nicht zu klebrig und nicht zu trocken

Keine Kommentare:

Kommentar posten