Donnerstag, 4. Oktober 2018

Kartoffel-Focaccia

Ein neuer Monat ist angebrochen und beim Umblättern des Kalenders gab es auch ein neues Rezept. Eines, das mich zum Nachbacken anregte. Wie immer konnte ich nicht widerstehen, es mit einer persönlichen Note zu versehen. Ein Stück durchwachsenen Speck, dass wir noch im Kühlschrank hatten passte gut zum Rezept. Statt einer fertigen Kräutermischung, stellte ich eine eigene aus frischen Küchenkräutern von unsere Fensterbank zusammen.


Zutaten für den Teig
320 g geschälte Kartoffeln
20 g Hefe
300 g Dinkelmehl
Salz und Pfeffer zum Würzen
3 EL frisch gehackte Kräuter (z.B. Basilikum, Thymian und Petersilie)
2 EL Öl von den eingelegten Tomaten

Zutaten für den Belag
160 g geschälte Kartoffeln
180 g getrocknete, eingelegte Tomaten
100 g durchwachsenen Speck
200 g Zwiebeln
50 g geriebenen Gouda
2 EL Olivenöl zum Andünsten

Zutaten für den Dipp
1 naturbelassene Zitrone
1 Bund glatte Petersilie
150 g Schmand
150 g griechischen Joghurt

Zubereitung
  • Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und das Öl auffangen.
  • Kartoffeln schälen und grob reiben.
  • Hefe zerbröseln mit Mehl, Salz und Pfeffer, Kräuter, geriebenen Kartoffeln und 2 EL Tomaten-Öl zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
  • Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Restliche Kartoffeln (160 g) in Scheiben schneiden.
  • Speck würfeln und in einer Pfanne auslassen.
  • Kartoffelscheiben mit hinzu geben und mit anrösten.
  • Zwiebeln abpellen und in Ringe schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin kurz glasig andünsten.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech übertragen.
  • Die angerösteten Kartoffelscheiben auf dem Teig verteilen. Grob gehackte Tomaten, Zwiebelringe und geriebenen Käse darüber geben.
  • lm vorgeizten Ofen etwa 30 Minuten bei 200 °C Ober- und Unterhitze backen.
  • Für den Kräuterdip die Zitronenschale abreiben und den -Saft auspressen.
  • Petersilie abzupfen und fein hacken.
  • Schmand‚ Joghurt, Zitronenschale und mit der Hälfte der Petersilie vermischen. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Focaccia nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen und mit der restlichen Petersilie bestreuen.

Zum Anrichten auf dem Teller mit einem Klacks Kräuterdipp servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen