Mittwoch, 27. Dezember 2017

Huch Charlotte

Zum Kaffeetrinken am 2. Weihnachtsfeiertag sollte es etwas nicht Alltägliches geben, was sich jedoch gut vorbereiten ließ. Nach einigem Stöbern im Netzt fiel die Wahl auf eine Charlotte. Um keinen Schiffbruch zu erleiden gab es zwei Testläufe vor den Feiertagen. Beim ersten Versuch hielten wir uns genau an die Rezeptvorlage von Essen & Trinken. Wobei wir bei den Beeren auf Tiefkühlware zurückgriffen. So ganz überzeugte uns das Ergebnis noch nicht. Beim zweiten Versuch, mit Orangenfilets, waren wir auch noch nicht zufrieden. So entschieden wir uns bei der finalen Version auf Dosenmandarinen zurückzugreifen und eine Pfirsichkonfitüre für die Biskuittschnecken zu nehmen. Das Ergebnis gefiel uns und auch unseren Gästen.

der Biskuitteig blieb unverändert

Bei der Zubereitung der Creme verwendeten wir griechischen Joghurt und Mandarinen aus der Dose. Die Pfirsichkonfitüre haben wir noch einmal kurz erwärmt und durch ein Sieb passiert bevor sie auf den Biskuitboden aufgetragen wurde.

kam gut an

Keine Kommentare:

Kommentar posten